14-09-2022 by Ernst Moorman

Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung während die GKV-Beiträge teurer werden

Die Bundesregierung hat angekündigt, die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) im Jahr 2023 deutlich zu erhöhen, um so die seit 2019 jährlich immer weiter steigenden Verluste des Gesundheitsfonds in den Griff zu bekommen.

Da die Ausgaben im gesetzlichen Gesundheitsfonds schneller steigen als die Einnahmen, werden gutverdienende GKV-Versicherte ab 2023 deutlich mehr für ihre Gesundheitsversorgung zahlen müssen. Experten rechnen mit Mehrkosten von bis zu 500 Euro pro Jahr! 

Ist jetzt also der richtige Zeitpunkt, sich für eine private Krankenversicherung zu entscheiden? Warum du durch die geplante Beitragserhöhung als Freiberufler oder Selbständiger in die PKV wechseln kannst, warum du aktiv über eine private Krankenversicherung (PKV) nachdenken solltest und was die Vorteile der PKV sind, erfährst du hier. 

Berechne jetzt deine Ersparnis

BLOG DE: Stundensatz berechnen

Warum höhere Krankenkassenbeiträge in der GKV Freiberufler und Selbständige besonders stark treffen

Die gesetzliche Krankenversicherung finanziert sich über den Gesundheitsfonds. Dieser wird durch die Beiträge der Mitglieder und einen jährlichen Steuerzuschuss finanziert. Dabei gilt das Prinzip: Wer viel verdient, zahlt viel,  denn die Beiträge sind einkommensabhängig. Wer wenig verdient, profitiert von niedrigeren Beiträgen - dazu zählen typischerweise Rentner, Kinder, Studenten und Personen ohne Erwerbstätigkeit.

Reichen die Einnahmen des Gesundheitsfonds nicht aus, um die Kosten zu decken, müssen die Beiträge angepasst werden und teilweise müssen dann auch die Leistungen gekürzt werden. Der Gesundheitsfonds macht seit geraumer Zeit Verluste, weshalb die Beiträge in der GKV erhöht werden müssen.

Als Freiberufler oder Selbständiger bist du von jeder Beitragserhöhung in der GKV besonders stark betroffen - denn im Gegensatz zu Angestellten - erhältst du keinen Zuschuss vom Arbeitgeber. Die Beiträge musst du zu 100 % selbst zahlen.

Eine gute Gelegenheit, um in die PKV zu wechseln

Die PKV ist nicht Teil des Gesundheitsfonds, sondern baut viel stärker auf die Individualität der Versicherten. 

Insbesondere in Zeiten steigender Energie- und Lebenshaltungskosten bedeutet der Wechsel in die PKV für viele Freiberufler und Selbständige typischerweise eine deutliche Senkung der monatlichen Ausgaben

Dein Vorteil als Freiberufler oder Selbständiger: Eine Beitragserhöhung in der GKV löst ein Sonderkündigungsrecht aus. Um dieses Recht in Anspruch nehmen zu können, musst du deine Kündigung innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Erhöhung einreichen und in der Zwischenzeit den Wechsel in die PKV veranlassen.

Wie sieht es mit Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung aus?

Natürlich gibt es auch in der  PKV Beitragsanpassungen, denn unser Gesundheitssystem wird immer teurer. Was die meisten Menschen nicht wissen, ist, dass der Anstieg der Beiträge in der GKV im Durchschnitt höher ausfällt als in der Privaten Krankenversicherung (Warum die Beiträge steigen). Dies war zum Beispiel in den letzten 10 Jahren der Fall.  

Im Gegensatz zur GKV hast du in der PKV die Möglichkeit, den Beitragsanpassungen entgegenzuwirken. Entweder durch eine Erhöhung der Selbstbeteiligung, der Reduzierung des Leistungsumfangs, oder indem du einen Tarif wählst, der deine Gesundheit belohnt.

Gut zu wissen: Die Beiträge in der PKV werden basierend auf deinem Eintrittsalter berechnet und nicht einkommensabhängig wie in der Gesetzlichen. 

Je früher du also in die PKV wechselst, desto günstiger ist dein Beitrag. Die Beiträge steigen trotzdem mit zunehmendem Alter. Um diese Steigerung so gering wie möglich zu halten, geht in jungen Jahren automatisch ein großer Teil deiner Beiträge in sogenannte Alterungsrückstellungen, die deinem Vertrag zugeordnet werden. 

Durch optionale Beitragsentlastungstarife kannst du deine Beiträge im Alter noch zusätzlich reduzieren.

Beitragsvergleich zwischen GKV und PKV

Um dir ein besseres Bild zu verschaffen, wie hoch der Beitragsunterschied zwischen GKV und PKV sein kann.

Beispiel für einen selbständigen Consultant, 32 Jahre alt, Jahresbruttoeinkommen: 80.000 Euro, keine Familie mitzuversichern. 

GKV-Beitrag: +920 Euro pro Monat PKV-Beitrag: Zwischen  270 - 610 Euro pro Monat*

Beispiel für eine selbständige Grafikdesignerin, 26 Jahre alt, Jahresbruttoeinkommen: 45.000 Euro, keine Familie mitzuversichern. 

GKV-Beitrag: +620 Euro pro Monat PKV-Beitrag: Zwischen  240 - 550 Euro pro Monat*

* abhängig vom Versicherer und Leistungsumfang. Stand 09/2022, Beiträge enthalten Pflegepflichtversicherung

Einsparungen von mehr als 5.000 Euro pro Jahr durch den Wechsel von GKV in die PKV sind keine Seltenheit. Typischerweise ist dies sogar mit einem höheren Leistungsumfang in Bereichen wie Zahnversorgung, Krankenhausaufenthalt oder alternativen Heilmethoden verbunden.

Jetzt deine Ersparnis berechnen

Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung für Freiberufler und Selbständige

Was hast du davon, wenn du dich für einen Wechsel entscheidest? Die Vorteile der PKV werden oft deutlich, wenn du mit Kolleginnen oder Kollegen sprichst, die bereits PKV versichert sind. 

Oft sind die Beiträge für Gutverdiener deutlich niedriger als in der GKV. Je nach gewählten Tarif bekommst du oft auch eine bessere Versorgung:

  • Es gibt garantierte Leistungen, die in einem Vertrag vereinbart werden. Was du bekommst, ändert sich nicht durch die Politik

  • Du baust dein eigenes Sparpolster auf, um die Beiträge im Alter zu senken (Beitragsrückstellungen).

  • Du bekommst Zugang zu den neuesten und besten Behandlungsmethoden.

  • Du bist je nach Tarif weltweit versichert.

  • Du kannst dich für Ein- oder Zweibettzimmer entscheiden, wenn du im Krankenhaus behandelt wirst.

  • Du kannst dich von den besten Ärzten und Spezialisten behandeln lassen.

  • Ärzte erhalten mehr Geld für Behandlungen im Rahmen der privaten Gesundheitsvorsorge, deshalb gibt es immer mehr Privatpraxen, die nur PKV-Versicherte behandeln. 

  • Du bekommst deutlich schneller Termine bei Fachärzten.

  • Du kannst Top-Leistungen beim Zahnarzt und bei Heilpraktikern vereinbaren. 

  • Je nach Tarif bekommst du Geld zurück, wenn du keine Rechnungen einreichst.


Fazit? 

Wenn du in die private Krankenversicherung wechselst, entscheidest du selbst, ob du möglichst gute Leistungen oder möglichst viel Geld sparen möchtest. Du bist also auch in der Gesundheitsversorgung endlich dein eigener Boss! 

Für wen ist die private Krankenversicherung besonders geeignet?

Die PKV ist die beste Option für junge Selbstständige, Freiberufler, Beamte und gut verdienende Angestellte, die Beiträge sparen und bessere gesundheitliche Leistungen wollen.

Für wen ist die GKV die bessere Wahl?

Selbstständige und Freiberufler mit niedrigem Einkommen, wenn deine Familie bei dir mitversichert werden muss, für Personen mit schwereren Vorerkrankungen und für Personen ab 50.

Wie wechselt du als Freiberufler oder Selbständiger aus der GKV in die PKV? 

Nachdem du die passende private Krankenversicherung für dich gefunden und abgeschlossen hast, kündigst du deine GKV und musst lediglich sicherstellen, dass dein Krankenversicherungsschutz keine Unterbrechung hat.

Prinzipiell kannst du als Selbständiger oder Freiberufler selbst entscheiden, ob du wechseln möchtest. Du musst dich nur an die jeweiligen Kündigungsfristen halten.

Sobald die Beitragserhöhung in der GKV feststeht, kannst du besonders schnell wechseln, indem du von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machst. Um den Wechsel in die Wege zu leiten, kannst du auch einfach mit Insify Kontakt aufnehmen. Wir kümmern uns von A-Z um einen reibungslosen Wechsel für dich.

Wie findest du mit Insify die passende private Krankenversicherung?

Sobald du dich mit Insify in Verbindung setzt, werden wir gemeinsam den für dich passenden Schutz zusammenstellen. Dabei berücksichtigen wir insbesondere: 

1 - Solide Versicherungsgesellschaften mit hervorragenden Test- und Rating-Ergebnissen in diversen Vergleichen. 2 - Das Leistungspaket, das am besten zu dir passt. 3 - Den für dich besten Beitrag.

Wie Insify dir dabei helfen kann, die beste privaten Krankenversicherung für dich abzuschließen

Wir erfassen deine aktuelle Situation, nehmen deine Wünsche auf und durchleuchten mit der von uns eingesetzten Vergleichssoftware den deutschen Versicherungsmarkt für dich, bis wir den passenden Tarif gefunden haben. Selbstverständlich kümmern wir uns auch um den Abschluss deiner PKV, sowie um die nahtlose Kündigung deiner bisherigen Krankenversicherung.

Nimm jetzt Kontakt mit uns auf. Unser Service ist für dich mit keinen Kosten verbunden und vollkommen unverbindlich! 

Du kannst auch hier direkt deine Ersparnis berechnen.

Preis berechnen