Wir verwenden Cookies

Insify und seine Partner verwenden unbedingt erforderliche Cookies sowie Cookies für die Websitenavigation und für Marketing. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst alle Cookies annehmen, indem du auf “Geht klar” klickst. Wenn du auf “x” klickst, werden alle Cookies mit Ausnahme der unbedingt erforderlichen Cookies abgelehnt.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige

Als Selbstständige:r genießt du viele Freiheiten, trägst aber auch große Verantwortung. Die Berufshaftpflichtversicherung schützt dich vor Vermögensschäden, die durch deine Arbeit entstehen.

Berechne jetzt deinen Preis

Lies hier die Erstinformationen nach § 15 VersVermV

Betriebshaftpflichtversicherung für Selbständige
DE USP Health - Spare geld icon

Supergünstig Du zahlst nur für das, was du tust und wirklich brauchst.

Instant-covered

Direkt versichert In 2 Minuten versichert. 100 % online. Mit direktem Versicherungsschein.

100-online

Einfach und transparent Beantworte einige Fragen. Wähle die Versicherung. Schon bist du versichert!

Daily-subscription

Täglich ändern Monatlich zuschlagfrei bezahlen. Jederzeit anzupassen. Täglich kündbar.

Dafür wirst du versichert

Icon wallet

Zahlendreher Du vergisst das Komma: „1000 Euro" statt „10,00 Euro". Durch diesen Fehler verliert dein Kunde viel Geld.

Documents

Verletzung von NDAs Du gibst versehentlich Informationen deiner Kunden preis, für die du eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet hast.

DE inclusion icon employee

Fehler deiner Mitarbeiter Deinem Mitarbeiter passiert ein Fehler bei einem Kundenprojekt.

DE Legal help icon

Starke Verteidigung Ein Kunde verklagt dich auf Schadenersatz. Im Rahmen deiner Tätigkeit sind auch die Kosten für die Rechtsverteidigung mitversichert.

Documents

Unlauterer Wettbewerb Du hast es versäumt, eine Cookie-Erklärung auf der von dir betriebenen Website aufzunehmen.

Global

Für Weltenbummler Du bist fast überall versichert. Mit Ausnahme der USA und Kanada.

DE PI icon data loss

Verletzung von Datenschutzgesetzen Du versendest versehentlich eine unerwünschte E-Mail — die Empfänger machen Schmerzensgeld geltend.

DE PI agreement icon

Vertragliche Haftung Wenn du eine verschuldensunabhängige Haftung vereinbart hast (z. B. Service Level Agreements).

Germany How to apply

So einfach funktioniert’s

  1. Sag uns, was du machst Berater, Handel, Handwerk, IT, Media, Marketer… Wir versichern viele Tätigkeiten!

  2. Stelle selbst deinen Versicherungsschutz zusammen Mit einer Betriebshaftpflicht-, Berufshaftpflicht- und/oder Sachversicherung

  3. Beantrage deinen Versicherungsschein Damit du z. B. schon morgen versichert bist

Berechne deinen Preis

Was Unternehmer wie du über uns sagen

DE Trustpilot 5 star

Sehr gute Kommunikation Sehr gute Kommunikation! Habe meine Versicherung professionell und sehr schnell abschließen können. - Maarten, Mai 2022

DE Trustpilot 5 star

Antrag geht einfach und schnell  Der Antrag war online schnell erledigt. Bei Fragen war der Kundenservice direkt erreichbar! - Anonymous, Juni 2022

DE Trustpilot 4 stars

Klare Schritte und übersichtlich Übersichtliche Website, klares Angebot. Mir wurde rasch geholfen, habe meine Gewerbeversicherung schnell abgeschlossen. - NLK, Mai 2022

DE Trustpilot 5 star

Sehr gut Sehr gut, der Antrag war innerhalb eines Tages angenommen!  - Barbara, April 2022

Die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige: Schutz für dein Unternehmen

Egal in welcher Branche du arbeitest – es gibt immer Situationen, in denen Vorsicht besser als Nachsicht ist. Eine gute Absicherung schützt dich nicht nur vor den finanziellen Folgen einer Unachtsamkeit, sie gibt dir auch Rückhalt und ein gutes Bauchgefühl.

Arbeitest du auf selbstständiger oder freiberuflicher Basis, lohnt sich die passende Versicherung schon allein aufgrund deiner hohen Verantwortung. Eine der wichtigsten Versicherungen ist die Berufshaftpflichtversicherung.

Sicherlich hast du von der Berufshaftpflichtversicherung schon einmal gehört. Schon bei der Existenzgründung kommst du als Selbstständige:r und Freiberufler:in oft mit den verschiedensten Versicherungen in Berührung. Und das ist gut so: Schließlich möchtest du, dass deine Arbeit auf sicheren Beinen steht. 

Andererseits ist die Menge an Versicherungen im Internet so gigantisch wie verwirrend. Dieses Durcheinander dröseln wir jetzt einmal auf. 

Wir zeigen dir, wie eine optimale Berufshaftpflichtversicherung aussieht, wie du sie abschließt und welche weiteren Versicherungen für dich wichtig sind. 

Ob Vermögensschäden, Personen und Sachschäden oder die Gefahr der Berufsunfähigkeit – mit unserem Ratgeber kommst auch du zu deinem Sicherheitsnetz.

Das Wichtigste: Kurz & Knapp

Wie wichtig ist die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige?

  • Die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige und Freiberufler:innen leistet bei echte Vermögensschäden an Dritten.

  • Für einige Berufsgruppen wie Ärzt:innen oder Apotheker:innen ist es eine Pflichtversicherung.

  • Sie gilt als eine der wichtigsten Absicherungen für Selbstständige und Freiberufler:innen.

Die Highlights bei Insify:

  • Wir versichern nur das, was du auch wirklich brauchst. 

  • Du bist in nur zwei Minuten rundum versichert – und das komplett online. 

  • Die Bedingungen deiner Versicherung sind transparent und einfach erklärt. 

  • Dank der täglichen Kündigungsmöglichkeit zahlst du nicht länger als nötig. 

  • Brauchst du nach Vertragsabschluss doch noch zusätzliche Leistungen? Dann tritt jederzeit mit uns in Verbindung.

Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung?

Definitionen für eine Berufshaftpflichtversicherung lesen sich so oft genauso kryptisch wie die Angebote der Versicherungsgesellschaften. Deswegen geben wir dir jetzt eine verständliche Begriffserklärung anhand eines Beispiels. 

Die Basics: Jede selbstständige Arbeit ist eine tolle Gelegenheit, um deine berufliche Laufbahn frei und zwanglos zu gestalten. Diese Freiheit bedeutet jedoch auch, dass du für alles verantwortlich bist. Unterläuft dir einmal ein Fehler und es entsteht ein Schaden, dann muss dieser beglichen werden. 

Als Selbstständige:r oder Freiberufler:in bist du dein:e eigener Chef:in und eben nicht durch deine:n Arbeitgeber:in abgesichert – denn das bist du ja selbst. Würdest du im Angestelltenverhältnis tätig sein, ist das Unternehmen, bei dem du arbeitest, für die Absicherung zuständig. Die Versicherungen deines:deiner Arbeitgeber:in sorgen dann für ausreichend Sicherheit. 

Da du aber dein eigenes Unternehmen bist, musst du auch selbstständig für die Absicherung sorgen. Die Schäden betreffen dabei oft Personen, Dinge oder auch das Vermögen deiner Kund:innen. Gegen den letzten Fall, den Vermögensschäden, sicherst du dich mit der Berufshaftpflicht ab.

Ein Beispiel: Eine IT-Dienstleisterin arbeitet an dem Online-Shop eines Kunden. Aufgrund eines Programmierfehlers wird dieser allerdings für mehrere Tage lahmgelegt, sodass keine neuen Bestellungen eingehen können. Der Shop-Betreiber macht die Dienstleisterin für seine finanziellen Ausfälle verantwortlich und fordert einen Schadensersatz.

Die Summen bei solchen Forderungen sind schnell sehr hoch. Umso wichtiger also, dass du dich und dein Unternehmen im Falle eines Vermögensschadens an Dritten geschützt hast.

Doch wer sind überhaupt diese Dritten? Dabei handelt es sich um Personen, die sich in einem beruflichen Umfeld befinden, aber nicht für dich arbeiten. In den allermeisten Fällen trifft das wie in dem Beispiel auf deine Kund:innen zu. 

Ist die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige verpflichtend?

Ja und nein: Nicht alle Selbstständigen und Freiberufler:innen sind verpflichtet, den Abschluss einer Haftpflichtversicherung vorzunehmen. Einige Berufsgruppen kommen allerdings nicht drumherum. Verpflichtend ist die Versicherung unter anderem oft für diese Branchen: 

  • Architekt:innen  

  • Ingenieur:innen  

  • Steuerberater:innen  

  • Wirtschaftsprüfer:innen 

  • Rechtsanwält:innen 

  • Versicherungsvermittler:innen 

In diese Branchen brauchst du eine Berufshaftpflicht häufig schon allein von Rechtswegen. Der Grund? Sollte an dieser Stelle einmal ein Fehler passieren, dann fallen die Schäden hier meist gravierender aus. Bist du also automatisch auf der sicheren Seite, nur weil deine Tätigkeit hier nicht aufgelistet ist? Klare Antwort: Nein.

Es geht nicht einfach nur darum, gesetzlichen Vorschriften Folge zu leisten. Sondern im seltenen Fall eines Schadens gut abgesichert zu sein. Das geht insbesondere mit dem guten Gefühl einher, dass dir im Ernstfall ein optimaler Versicherungsschutz gegeben ist. 

Selbst dann, wenn für dich keine Pflicht besteht, können große Schäden entstehen, die dich an deine finanziellen Grenzen bringen können. Der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige bannt dieses Risiko von Beginn an. Somit kannst du deinen Fokus mit gutem Gewissen auf all die Dinge richten, die wirklich entscheidend für dich und dein Unternehmen sind.

Niemand ist perfekt. Selbst den erfahrensten Selbstständigen und Freiberufler:innen können Fehler unterlaufen. Mit den richtigen Versicherungen wird das nie zu einem Problem.

Welche Schäden deckt die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige ab?

Die Berufshaftpflichtversicherung greift ein, wenn Dritte sogenannte echte Vermögensschäden geltend machen. Dabei handelt es sich um Nachteile bzw. finanzielle Verluste, die einer anderen Person ohne einen Personen- oder Sachschaden durch deine Tätigkeit entstehen. 

Klarer ausgedrückt: Verletzt du durch deine Arbeit keine Person und beschädigst auch keinen Gegenstand eines anderen, aber es entsteht trotzdem ein Vermögensschaden an dieser Person, ist das ein echter Vermögensschaden.

Der Schaden muss allerdings nicht immer sofort in Geldbeträgen messbar sein. 

Daher ein weiteres Beispiel: Eine Fotografin veröffentlicht Bilder, die sie auf der Hochzeit ihres Kunden geschossen hat. Diese Fotos bilden auch Gäste ab, die der Veröffentlichung im Vorfeld nicht zugestimmt hatten. Die Betroffenen bekommen das mit und verklagen die Fotografin auf Schadensersatz.

Welche Funktion übernimmt die Versicherung in einem solchen Fall? Welche Rolle übernimmst du in diesem Prozess? Geht dir jetzt wichtige Arbeitszeit flöten?

Hier können wir dir Entwarnung geben: Deine Berufshaftpflichtversicherung ist nicht nur ein Bezahlbot – ihr Service ist viel umgreifender:

  • Zuallererst prüfen die Expert:innen der Berufshaftpflichtversicherung für dich, ob der gestellte Anspruch überhaupt rechtens ist. Inwiefern war es deine Aufgabe, auch andere Gäste zu fotografieren? Sind die Schadensersatzsummen gerechtfertigt?

  • Ergibt die Prüfung durch die Jurist:innen und Sachverständigen, dass du korrekt gehandelt hast, weisen sie die Forderungen in deinem Namen zurück. Kommt es doch zu einer Klage, dann deckt die Berufshaftpflichtversicherung ebenso die Gerichtskosten für dich und übernimmt deine Verteidigung.

  • Stellt deine Versicherer hingegen fest, dass die Forderungen gerechtfertigt sind, übernimmt er die zu deckende Summe. Sie wird anschließend an die berechtigten Empfänger:innen ausgezahlt.

Sonderfälle bei der Abdeckung von Schäden

Nicht alle Selbstständigen und Freiberufler:innen sind in ihrem Berufsalltag denselben Risiken ausgesetzt. Beispielsweise geraten Yogalehrer:innen und Fitnesstrainer:innen nur selten in eine Situation, in der ein Vermögensschaden entstehen kann. Sollte eine Berufshaftpflichtversicherung deshalb nicht auf entsprechende Bedürfnisse angepasst sein?

Genau aus diesem Grund berücksichtigt die Berufshaftpflicht von Insify auch solche Berufe, die seltener mit Vermögensschäden, stattdessen aber mit möglichen Personen- und Sachschäden konfrontiert sind. 

Ein Beispiel: Ein Yogalehrer führt eine Übung vor und unglücklicherweise zieht sich eine Teilnehmerin beim Nachahmen eine Zerrung zu. Sie selbst arbeitet als Physiotherapeutin und kann aufgrund ihrer Verletzung nun eine Woche lang nicht ihrem Beruf nachgehen. Sie sieht die Schuld dafür beim Yogalehrer, da dieser die Übung verkehrt vorgeführt hätte.

Die selbständige Tätigkeit des Yogalehrers hat in diesem Szenario also einen Personenschaden verursacht. Dieses Risiko stellt in diesem Beruf keine Besonderheit dar und unterscheidet ihn deshalb bspw. von der zuvor genannten Fotografin, die wiederum einen Vermögensschaden verursacht hat. Deshalb ist die Berufshaftpflichtversicherung von selbstständigen Trainer:innen stets auf ihre realen Bedürfnisse zugeschnitten.

Wie viel kostet eine Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige?

Die Frage nach den Kosten ist selbstverständlich sehr wichtig. Schließlich spielen die Beiträge für eine Versicherung schon bei der Existenzgründung eine wichtige Rolle. Immerhin müssen deine Einnahmen und Ausgaben aufeinander abgestimmt sein. 

Generell sind die Kosten für die Berufshaftpflicht sehr variabel. Sie orientieren sich unter anderem am beruflichen Risiko. Hinzu kommen der Jahresumsatz, die aktuelle berufliche Situation und die Anzahl der Personen, die in deinem Unternehmen arbeiten. 

Ebenso hast du die Möglichkeit, die Kosten über die Höhe der Selbstbeteiligung zu beeinflussen. Je höher die Selbstbeteiligung ist, desto niedriger sind die regelmäßigen Kosten für dich. Im Umkehrschluss steigt aber auch das Risiko, dass du im Ernstfall selbst zur Kasse gebeten wirst – nämlich bis die Selbstbeteiligung aufgebraucht ist. 

Durch unsere flexiblen Optionen bestimmst du genau die Summe für deinen Selbstbehalt, die deine Versicherung einerseits günstig, andererseits aber auch dein finanzielles Risiko niedrig hält. Achte zudem auf die Höhe der Versicherungssumme. Bis zu welcher Höhe soll die Versicherung im Falle eines Schadens zahlen? 

Bei uns bekommst du deine Berufshaftpflichtversicherung schon ab 13,76 Euro im Monat. Mit inbegriffen ist dabei eine Versicherungssumme von 125.000 Euro.

Wie schließe ich eine Berufshaftpflichtversicherung ab?

Wenn du deine Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige und Freiberufler:innen über Insify abschließt, benötigst du nichts weiter als zwei Minuten deiner Zeit. Solang dauert es, bis du ein Angebot von uns über den Online-Rechner erhältst. Hier siehst du deine Beiträge, stellst deine Konditionen ein und siehst sofort die Auswirkungen dieser Einstellungen.

Bei einem Abschluss über Insify kannst du deine Berufshaftpflichtversicherung täglich kündigen! Eine kurze WhatsApp Nachricht reicht uns. 

  1. Während du das Antragsformular ausfüllst, werden zuerst Fragen über dein Unternehmen, also zur Art deiner selbstständigen Tätigkeit, eingeholt. Weiterhin gibst du für die exakte Preisberechnung die Größe deines Unternehmens, die Anzahl deiner Mitarbeitenden sowie deinen erwarteten Jahresumsatz an. Um dir ein bestmögliches Angebot zu bieten, erhältst du bei uns Rabattmöglichkeiten. Wir checken das für dich und bieten dir unterschiedliche Varianten an. Führst du zum Beispiel ein Startup-Unternehmen, dann hast du Anspruch auf eine Vergünstigung. Bildungsabschlüsse wie etwa einen Hochschulabschluss honorieren wir außerdem.

  2. Wenn die Berechnungen abgeschlossen sind, siehst du verschiedene Versicherungssummen, die sich je nach Baustein und Selbstbeteiligung zusammensetzen. Du hast die Wahl und entscheidest dich ganz frei für das für dich beste Paket. Hier siehst du auch, wie sich das Angebot im Detail aufbaut. 

  3. Wenn all das erledigt ist, benötigen wir noch deine Kontaktdaten. Deine E-Mail-Adresse ist besonders wichtig, damit wir dir dein individuelles Angebot sofort zuschicken können. 

Dokumente wie deine letzte Steuererklärung, Unterlagen von deinem Steuerberater und ähnliche Dokumente brauchst du für unseren Online-Rechner nicht. 

Natürlich kannst du dir soviel Zeit lassen, wie du willst. Sind deine Fragen noch nicht ganz geklärt? Dann kontaktiere uns einfach per Telefon, WhatsApp oder Mail. Unsere professionellen Berater stehen dir gerne zur Verfügung.

Gibt es noch weitere wichtige Versicherungen für Selbstständige?

Wenn du nach weiteren Versicherungsbausteinen für dein Unternehmen schaust, dann solltest du immer auch noch einmal darüber nachdenken, was du tatsächlich benötigst. Absicherung ist gut. Zu viel Absicherung kostet aber unnötig Geld.

Bei Kundenkontakt: Die Betriebshaftpflichtversicherung

Eine sehr sinnvolle Ergänzung zur Berufshaftpflichtversicherung ist die Betriebshaftpflichtversicherung. Als eine weitere Haftpflichtversicherung ergänzt sie deinen Schutz vor Vermögensschaden noch um einen Schutz vor Personen- und Sachschäden. Dieses Angebot kommt dann in Frage, wenn die Berufshaftpflicht diese Risiken nicht bereits abdeckt.

Im Klartext heißt das: Verletzt sich ein:e Kund:in oder eine andere außenstehende Person durch deine Arbeit, übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung die Kosten dieser Unfälle. Das Gleiche gilt für die Beschädigung von fremdem Sachen.

Wichtig: Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt auch Vermögensschäden. Allerdings nur, wenn sie durch einen Personen- oder Sachschaden entstanden sind. 

Fällt einer Malerin beispielsweise ein halboffener Farbeimer über ein wichtiges Gerät eines Kunden, kann der Betrieb vorübergehend gestört sein. Muss der Kunde deswegen beispielsweise seine Produktion einstellen, kann er eine Kompensation für den Vermögensausfall fordern.

Ähnlich ist es, wenn ein Fotograf bei einem Fotoshooting schweres Equipment auf den Fuß einer selbstständigen Handwerkerin fallen lässt. Durch die Verletzung kann der jetzt nicht mehr arbeiten und verdient in der Zeit nichts. Diesen Schaden kann er dir in Rechnung stellen.

Die Sachversicherung, weil dein Equipment wichtig ist

Mit einer Inhaltsversicherung oder Inventarversicherung schützt du alle Dinge in deinem Unternehmen gegen Dinge wie Diebstahl, Brände oder auch Wasserschäden. 

Bei vielen Versicherern ist dabei nicht von Anfang an klar, was genau alles in den Policen enthalten ist. Die Folge: Du zahlst für Dinge, die du nicht hast und andere wichtige Sachen sind möglicherweise nicht inkludiert.

Damit machen wir Schluss. Bei uns bestimmst du, welche Sachen du versichern möchtest und zahlst auch nur für diese Sachen. Deswegen heißt unsere Versicherung auch klipp und klar Sachversicherung.

Insgesamt hast du bei uns die Wahl zwischen fünf Bausteinen:

  1. Laptops, Tablets und Handys + Zubehör

  2. Audio-, Foto- und Videoequipment + Zubehör

  3. Mobiles Werkzeug + Zubehör

  4. Einrichtung

  5. Waren und Vorräte

Die Namen der Bausteine sind für ihren Inhalt bei uns Programm. Detaillierte Informationen erhältst du in unserem Artikel: Sachversicherung.

Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat?

Was du abschließend keinesfalls aus den Augen verlieren solltest, ist deine Krankenversicherung. Selbstständige und Freiberufler:innen haben die freie Wahl, ob sie in die gesetzliche oder private Krankenversicherung eintreten möchten. 

Die gesetzlichen Krankenkassen orientieren ihre Beitragszahlungen an deinem Einkommen. Verdienst du in deinem Beruf mehr, dann zahlst du auch mehr – bis zur Obergrenze von aktuell 769,16 Euro. Im Umkehrschluss kannst du deine Kinder sowie auch deine:n Partner:in ohne Zusatzkosten mitversichern lassen. 

Die privaten Krankenkassen richten ihren Beitragssatz wiederum nach deinem Alter und deiner gesundheitlichen Vorgeschichte und Zustand. 

Das bedeutet, dass junge Mitglieder im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse sparen können. Ebenfalls vorteilhaft ist das individuelle Angebot der privaten Krankenkassen, bei denen du spezifisch aussuchen kannst, welche Leistungen du benötigst und für welche du wiederum nicht zahlen möchtest. 

Allerdings benötigen weitere Familienangehörige eine separate Versicherung.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige: Eine wichtige Stütze für dein Unternehmen

Ein Unternehmen ohne Versicherungsschutz führen? Das ist kaum möglich. Denn Versicherungen wie die Berufshaftpflichtversicherung für Selbstständige und Freiberufler liefern dir die Sicherheit und den kreativen Freiraum, den du für dein Unternehmen, deine Arbeit und deinen Erfolg benötigst. 

Selbst wenn der Abschluss dieser Versicherung für deinen Beruf nicht verpflichtend sein sollte, ist er trotzdem eine sinnvolle Vorsorgemaßnahme. Denn schon kleine Fehler können große Konsequenzen nach sich ziehen, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Im schlimmsten Fall leidet deine selbstständige Existenz darunter und du gerätst sogar in die Schuldenfalle.

Für einen Rundumschutz lohnt sich ebenso der Blick auf weitere Versicherungen. Angebote wie die Betriebshaftpflichtversicherung sorgen dafür, dass du auch im direkten Kontakt mit Kund:innen abgesichert bist. Umso besser, dass das auch deine Mitarbeitenden beinhaltet.

Wir empfehlen dir deshalb, immer eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Du erreichst uns telefonisch, per E-Mail aber auch über WhatsApp. Mit unseren Beratern bekommst auch du dein umfassendes Versicherungspaket – einfach, transparent und günstig!

DE MunichRe image

Für deine Sicherheit arbeiten wir nur mit den Besten

Insify arbeitet bewusst nur mit Versicherern zusammen, die deinem Unternehmen besten Versicherungsschutz, größtmögliche Sicherheit und optimalen Service bieten.

Die Munich Re wurde 1880 in Deutschland gegründet und agiert weltweit als Versicherungsgruppe mit hervorragender Finanzkraft.